C-Town360° Convention bildet Abschluss der Tage der Industriekultur im Wirkbau Chemnitz

02.10.2019

Leistungsschau zum Innovationsstandort Chemnitz geht in die zweite Runde // Smarte Systeme und Mikroelektronik im Fokus der Konferenz // Preisverleihung Startup Paket

Die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindende Convention C-Town 360° betrachtet unter dem Motto „Takeoff to tomorrow“ den Innovationsstandort Chemnitz mit Rundum-Horizont. Leader und Entwickler präsentieren am Dienstag, 8. Oktober 2019 im Wirkbau Chemnitz, Halle D, Technologien, Insights und Megatrends aus ihrer führenden Rolle in den Bereichen Smarte Systeme und Mikroelektronik. Als Abschlussveranstaltung der 10. Tage der Industriekultur gewährt die Konferenz einen Ausblick in die Zukunft auf Fachebene.

„Die Resonanz auf die erste C-TOWN 360° war enorm: Bereits zur Premiere im Rahmen der Tage der Industriekultur 2018 konnten über 120 Besucher begrüßt werden. Schnell wurde klar: Ein Standort wie Chemnitz braucht ein regelmäßiges Veranstaltungsformat zum Austausch und zur Vernetzung unserer Innovatoren.“ sagt Sören Uhle, Veranstalter und Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH.

In diesem Jahr stehen die Bereiche Smarte Systeme und Mikroelektronik im Fokus und das nicht ohne Grund. Seit nunmehr 10 Jahren bildet der Smart Systems Campus Chemnitz die überregional bedeutendste Basis für technische Start-ups der Stadt. Zugleich wird auf die Wurzeln des heutigen Erfolgs geblickt: 40 Jahre Mikroelektronik in Chemnitz stehen für die gefestigte Marktmacht und bilden zugleich das Fundament für die Industrie der Zukunft.

 

Eröffnet wird die Konferenz von Professor Dr. Bertolt Meyer von der Professur Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Technischen Universität Chemnitz. Lokale Player wie BASELABS GMBH, Starrag GmbH oder AMZ - Netzwerk Automobilzulieferer Sachsen präsentierten ihre Innovationen und geben in Impulsvorträgen kurze Einblicke in die Bereiche Künstliche Intelligenz und Sensorik, Maschinenbau, alternative Antriebe und Automatisiertes Fahren sowie Chemnitz Morgenstadt. Tief in die fachlichen Themen einsteigen können die Teilnehmer dann in den sechs sogenannten „Deep Dives“, 1,5 stündigen parallelen Sessions zu den einzelnen Themenfeldern.

Neu ist bei der diesjährigen C-Town 360° das Format „Thin[gk]Light“. Es gibt Raum für innovatives Denken und produktives „Machen“. In der neuartigen Weiterbildungsmethode wird den Teilnehmern die Möglichkeit zu innovativen Denkansätzen aufgezeigt. So sollen innerhalb der Veranstaltung Ideen entwickelt werden und bis zum Prototyp heranreifen, der am Ende präsentiert wird. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist notwendig.

Abschluss der C-Town 360° Convention bildet die Preisverleihung des Startup Pakets. Zuvor präsentieren die Start-ups in kurzen Vorträgen, sogenannten Pitches, vor Ort ihre Produktideen und zeigen, dass die Chemnitzer Gründerszene ideenreich, innovativ und kreativ ist. Eine Jury sowie die Convention-Besucher entscheiden anschließend über den Sieger und Preisträger. Das Startup Paket wird bis zu zwei Mal jährlich vergeben und hat einen Wert von ca. 6.000 Euro. Die Gewinner dürfen sich über ein Preisgeld von 2.000 Euro der Volksbank Chemnitz eG freuen, ein halbes Jahr mietkostenfrei im Start-up-Gründerzentrum der Technologie Centrum Chemnitz GmbH sowie die Nutzung der Eventräume der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH im Wert von 1.500 Euro.

Weitere Informationen, Programm und Tickets für die Teilnahme an der Convention unter www.c-town360.com


Foto: Ernesto Uhlmann