Geschäftsführer der Kulturhauptstadt-GmbH vorgestellt

29.09.2021

Es ist offiziell: Stefan Schmidtke ist der Geschäftsführer der Kulturhauptstadt Europas 2025 GmbH.

Der international renommierte Kulturmanager und Programm-Macher stammt aus Döbeln und leitete in den vergangenen Jahren herausragende Kultur- und Theaterfestivals in Europa und Deutschland.

Ab dem 1. Dezember 2021 wird er die Aufgaben des bisherigen Interimsgeschäftsführers, Dr. Christoph Dittrich, übernehmen.

In den kommenden Wochen und Monaten wird Stefan Schmidtke zusammen mit Dr. Christoph Dittrich das Team erweitern und aufbauen, um so schon im kommenden Jahr einen Vorgeschmack auf 2025 präsentieren zu können.

Zu seinen zentralen Aufgaben wird es auch gehören, die programmatischen Ideen des Bidbooks zu realisieren und zu organiseren. „Das Programm ist für uns die Herzkammer. Und daraus gestalten wir mit den Chemnitzer Playern die Strukturen“, so Schmidtke. „Die paritätisch besetzte Findungskommission sprach sich mit einem eindeutigen Votum für ihn aus“, betonte Dr. Micaela Schönherr als Mitglied des Aufsichtsrates bei der Pressekonferenz.

1968 in Döbeln geboren, gehört Stefan Schmidtke zu den deutschen Kulturmanagern mit versierten internationalen Gründungs- und Arbeitserfahrungen. Stationen seines Schaffens sind die Neugründung und Leitung des Festivals Theaterformen in Hannover und Braunschweig, Aufbau und Leitung der Programmabteilung der Europäischen Kulturhauptstadt 2011 in Tallinn sowie seine langjährige Arbeit als Kurator bei den Wiener Festwochen, dort zuletzt als Schauspieldirektor. Am Humboldt Forum in Berlin hat er von 2016 bis 2018 den Aufbau des Programm- und Veranstaltungsbereichs verantwortet.

Stefan Schmidtke: „Ich komme in meine Heimat zurück. Hier kann ich etwas Wunderbares und Einzigartiges auf die Beine stellen – nie in meinem Leben hätte ich gedacht, dass ich all meine Erfahrungen in dieser Art und Weise meiner Heimat zurückgeben kann, die mich geprägt hat. Mit Frank Castorfs Inszenierung von DER BAU am Chemnitzer Theater begann meine Kulturreise, und nun bin ich eingeladen, mit den Chemnitzerinnen und Chemnitzern, mit den Bewohner:innen der Region, in Tschechien und in Polen eine Europäische Kulturhauptstadt mitzugestalten und zu prägen. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Dr. Christoph Dittrich: „Als Kulturmanager hier in Chemnitz und Sachsen freut es mich sehr, dass wir mit Stefan Schmidtke einen erstklassigen Experten für unsere Kulturhauptstadt gewinnen konnten. Ich werde ihm in den kommenden Monaten übergangsweise noch zur Seite stehen, damit wir ein hochkarätiges und leistungsfähiges Team für die GmbH zusammenstellen können – mit regionaler Kompetenz und internationaler Erfahrung genauso wie mit Herzblut und Leidenschaft für Chemnitz und die europäische Idee der Kulturhauptstadt.“

Oberbürgermeister Sven Schulze: „Stefan Schmidtke hat die Findungskommission in den Auswahlgesprächen sehr überzeugt und wir sind sicher, dass er mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung auf internationalem Kultur-Parkett ein wunderbares Kulturhauptstadtjahr auf Grundlage unseres Bewerbungsbuches veranstalten wird. Wir alle werden ihn und sein Team, das in den kommenden Wochen und Monaten deutlich Form annehmen wird, auf nur jede erdenkliche Art und Weise unterstützen.