RAW - Festival der Industriekultur vom 23. - 25. September

Das war das RAW-Festival 2016:
Video von SAZinc.


Mit einem neuen Format starteten die Chemnitzer Tage der Industriekultur im siebten Jahr: Mit dem RAW-Festival wurde das ehemalige Reichsbahn-ausbesserungswerk (RAW) an der Emilienstraße 45 bespielt, ein aufregender historischer Industriestandort. Erleben Sie Partys, Kunst und Szene, Virtuelle Realität, den Science Slam – Industry Edition, Bike-Trial-Shows mit dem 6-fachen Trialweltmeister Marco Hösel, großformatige Projektionen des Fotografen Christian Sünderwald und Technikmuseen zum Anfassen. Der Eintritt ist frei!

Den Plan zum RAW- Festival gibt es hier zum Download

Freitag, 23. September

BRAUCLUB ON TOUR - Feiert mit uns unsere 1000. Party!!!

Freitag, 23. September 2016, ab 22.00 Uhr

Besuchen Sie nach der Spätschicht die After-Work-Party auf dem RAW-Festival präsentiert von "BRAUCLUB ON TOUR - Feiert mit uns unsere 1000. Party!!!"

Line Up: DJ RON, DJ SHUSTA + TEFLA (Phlatline Chemnitz) Hip Hop, Trap, Rap, RnB

Fotos von der Party gibt's hier.

Samstag, 24. September

Foto: Dirk Hanus

Kunst und Szene in der Industriehalle

Samstag, 24. September

ab 14.00 Uhr Live-Programm, Zukunftswerkstatt, Kinderwerkstatt, Technikmuseen vor Ort
ab 19.30 Uhr Science Slam - Industry Edition
ab 22.00 Uhr Industrial Clash Party

Fotos vom Samstag gibt es hier.

Erleben Sie Partys, Kunst und Szene, Virtuelle Realität, den Science Slam – Industry Edition mit Johannes Hinrich von Borstel als Featured Scientist, Bike-Trial-Shows mit dem 6-fachen Trialweltmeister Marco Hösel, großformatige Projektionen des Fotografen Christian Sünderwald und Technikmuseen zum Anfassen.
Zur Nachtschicht am Samstag gibt es auf der Werkbühne eine Industrial Clash Party - Live-Acts verbinden Beats mit Industriesounds - und dazu spektakuläre Illuminationen!

  • Bike-Trial-Shows mit dem 6-fachen Trialweltmeister, 19-fachen Deutschen Meister und „Guinness Weltrekord Halter“ im Bike-Trial, Marco Hösel;
  • Unter dem Titel „Werkschau“ präsentieren die Chemnitzer technikhistorischen Museen historische Maschinen zum Anfassen und Ausprobieren: Sächsisches Industriemuseum mit historischen Schreib- und Büromaschinen sowie histporischen Fahrrädern, Museum für Sächsische Fahrzeuge mit historischen Motorrädern, August-Horch-Museum mit historischen Fahrzeugen, Sächsisches Eisenbahnmuseum mit Feldbahnstrecke, Schauweberei Braunsdorf mit historischer Textiltechnik, Ebersdorfer Schulmuseum in Kooperation mit der TU Chemnitz
  • Zukunftswerkstatt: innovative Produkte und Erfindungen erleben und ausprobieren z.B. Virtuelle Realität. Unter dem Motto „Moderne 2.0“ werden mit Unterstützung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen Ergebnisse eines Experiments zwischen Künstlern und Ingenieuren gezeigt sowie Exponate von Multimedia- und VR-Design Künstlern, wie die Swing VR, eine reale Schaukel und Virtuelle Realität machen den Traum vom Fliegen wahr. Weitere: Würfelwald, Nietzsches Schreibkugel;
  • Kinderwerkstatt: Spielstrecke mit historischen Holzspielen wie: Scheibenbillard, Tischkegeln, Pinguinkicker, Stockfangspiel, Armbrustschießen, Roll die Kugel, Kegelwackeln, Walzenstoßen, Käselochspiel, Holländerschuhwurfspiel, Lederringzielwerfen, Glockenkegeln;
  • großformatige Projektionen des Fotografen Christian Sünderwald;
  • Skate-Shows vom AJZ Chemnitz;
  • Kunst entsteht live: Chemnitzer Avantgarde-Künstler / Metallkünstler vom Haus Zukunft stellen live Schrottskulpturen her, die auf dem Festival von den Besuchern ersteigert werden können - eine Nachnutzung von Industriekultur/Industrieschrott aus Stahl, mit freundlicher Unterstützung von TSR Recycling GmbH & Co. KG, die den Industrieschrott zur Verfügung stellen

Sonntag, 25. September

Foto: Ulf Dahl

Großes Familienprogramm in der Industriehalle

Sonntag, 25. September

14.00 bis 20.00 Uhr


Fotos vom Sonntag gibt es hier.

Mit der ganzen Familie aufs RAW-Festival, am besten mit dem Shuttle der Erzgebirgsbahn! Für die Kleinen steht in der Kinderwerkstatt eine Spielstrecke mit historischen Holzspielen bereit. Die Großen können auf der Aktionsfläche "Bewegen" historische Fahrräder selbst fahren oder in der Zukunftswerkstatt u.a. die Swing VR ausprobieren. Kunst, Technikmuseen und eine Ausstellung zum RAW-Gelände können auf der Aktionsfläche "Anschauen" bestaunt werden. Auf der Werkbühne gibt's ein abwechslungsreiches Live-Programm.

  • BMX-Show und Workshops vom AJZ Chemnitz;
  • Unter dem Titel „Werkschau“ präsentieren die Chemnitzer technikhistorischen Museen historische Maschinen zum Anfassen und Ausprobieren: Sächsisches Industriemuseum mit historischen Schreib- und Büromaschinen sowie histporischen Fahrrädern, Museum für Sächsische Fahrzeuge mit historischen Motorrädern, August-Horch-Museum mit historischen Fahrzeugen, Sächsisches Eisenbahnmuseum mit Feldbahnstrecke, Schauweberei Braunsdorf mit historischer Textiltechnik, Ebersdorfer Schulmuseum in Kooperation mit der TU Chemnitz
  • Zukunftswerkstatt: innovative Produkte und Erfindungen erleben und ausprobieren z.B. Virtuelle Realität. Unter dem Motto „Moderne 2.0“ werden mit Unterstützung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen Ergebnisse eines Experiments zwischen Künstlern und Ingenieuren gezeigt sowie Exponate von Multimedia- und VR-Design Künstlern, wie die Swing VR, eine reale Schaukel und Virtuelle Realität machen den Traum vom Fliegen wahr. Weitere: Würfelwald, Nietzsches Schreibkugel;
  • Kinderwerkstatt: Spielstrecke mit historischen Holzspielen wie: Scheibenbillard, Tischkegeln, Pinguinkicker, Stockfangspiel, Armbrustschießen, Roll die Kugel, Kegelwackeln, Walzenstoßen, Käselochspiel, Holländerschuhwurfspiel, Lederringzielwerfen, Glockenkegeln;
  • großformatige Projektionen des Fotografen Christian Sünderwald;
  • Kunst entsteht live: Chemnitzer Avantgarde-Künstler / Metallkünstler vom Haus Zukunft stellen live Schrottskulpturen her, die auf dem Festival von den Besuchern ersteigert werden können - eine Nachnutzung von Industriekultur/Industrieschrott aus Stahl, mit freundlicher Unterstützung von TSR Recycling GmbH & Co. KG, die den Industrieschrott zur Verfügung stellen