Neuerscheinung: „Kultur- und Genussführer“ - ein einladendes Produkt zur länderübergreifenden Vermarktung

05.12.2016

Thüringer Genuss entwickelt gemeinsam mit der Chemnitzer Agentur „Haus E“, CWE und Industrieverein Sachsen 1828 e.V. den „Kultur- und Genussführer“ - ein einladendes Produkt zur länderübergreifenden Vermarktung

 

Pressemitteilung vom 05.12.2016

Der langersehnte dritte „Kultur- und Genussführer“ für die Regionen Mittelthüringen, Saale-Unstrut, Vogtland, Franken, Chemnitz und Leipzig ist fertig. Herausgeberin Christine Klauder stellte heute gemeinsam mit der Agentur Haus E, der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) und dem Industrieverein Sachsen 1828 in Anwesenheit der am Projekt beteiligten Partner der Presse vor. Mit dem 374 Seiten starken Buch wird der interessierte Leser eingeladen, über 35 faszinierende Städte und Kernregionen in vier Bundesländern mit vielen geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten und über 700 ausgewählten Genussführer-Tipps kennenzulernen. Erhältlich ist er in der Touristinfo Chemnitz, den Presseshops der Freien Presse sowie den gutsortierten Buchhandlungen.

Chemnitz/ Agentur Haus E, 05.12.2016. Wer keine Lust auf langweilige Reiseführer mit immer gleichen Sondertipps hat, wird vom neuen Genussführer begeistert sein. Dieser strotzt nur so von mit Liebe zusammen-getragenen Insidertipps und neugierig machenden Entdeckungen für alle Sinne. Mit viel Liebe zum Detail entstand ein Heft voller Überraschungen und erfrischend neuen Sichtweisen auf unsere wundervolle Kulturlandschaft und ihre Menschen, Sitten und Gebräuche.

„Das länderübergreifende Genussprojekt war ein Mammutprojekt, welches in dieser Qualität und Größe, die alle schon erschienenen Genussführer übertrifft, ohne die genauso leistungsstarke wie innovationsreiche Chemnitzer Agentur Haus E undenkbar gewesen wäre.  In Jena und Chemnitz entwickelte sich der Genussführer mit ganz viel Herzblut zu einem Vorzeigeprojekt, dass es in dieser Komplexität so noch nicht gibt. In Chemnitz  bin ich überall auf offene Türen und begeisterte Partner getroffen, deshalb freue ich mich sehr, dass die heutige Präsentation hier stattfindet“ resümiert Projektleiterin und Ideengeberin Christine Klauder aus Jena. Aufmerksam wurde die Thüringer Herausgeberin auf Frank Müller und sein Team von Haus E über ihre gemeinsam mit der CWE und dem Industrieverein Sachsen 1828 e.V. herausgegebene Chemnitzer Industriekultur-Broschüre, welche die diplomierte Industriedesignerin nicht nur für die Stadt Chemnitz und das Thema Industriekultur sondern auch für die Werbeagentur begeisterte. Neben der CWE und dem Industriekulturverein 1828 e.V. sorgten zahlreiche weitere Partner, wie die Kunstsammlungen Chemnitz, das Theater Chemnitz und herausragende Gastronomen und Hoteliers für eine anziehende, qualitätvolle und facettenreiche Präsentation der Stadt.

Für Susan Endler, der Marketingleiterin von der CWE, stellt der Genussführer ein wichtiges Instrument dar, um überregional in den angrenzenden Bundesländern die Gäste für die besonderen Kultur- und Genussqualitäten von Chemnitz zu begeistern. Von Anfang an unterstützte die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft das Projekt mit großem Engagement. Heraus kam auf über 28 Stadt-, Themen- Genusstipps- und Veranstaltungs-Seiten eine genauso umfangreiche wie vielfältige Darstellung der Stadt. Das deren Verbindung zu großer Industriegeschichte ebenfalls im Genussführer nicht zu kurz kommt, würdigte Prof. Reinhard Erfurth, Kuratoriumssprecher des Industrieverein Sachsen 1828 e.V. Die zukünftig geplante stärkere Ausrichtung des Genussführers auf den mitteldeutschen Nahverkehr, freute nicht nur ihn sondern auch  Stefan Tschök, Marketingleiter der Chemnitzer Verkehrs-Aktiengesellschaft (CVAG).  

Das 374 Seiten starke Heft ist der ideale Begleiter auf einer Entdeckungsreise durch die faszinierende Kultur- und Naturlandschaft von der Thüringer Städtekette zwischen Erfurt und Altenburg, der Saale Unstrut Region, dem thür. Sächs. Vogtland, Frankenwald, Fichtelgebirge, Altenburger Land, Chemnitz, sächs. Elbland und Leipzig.

Ab Seite 118 werden Stadt und Region Chemnitz mit über 36 ausgewählten Genusstipps vorgestellt. Der Leser kann auf bild- und textlich reizvoll und hochwertig gestalteten Seiten die schönsten Objekte der sächsischen Metropole entdecken. Dabei werden sowohl die hochrangigen Kunstmuseen vom Staatlichen Museum für Ärchäologie bis zum Van de Velde Museum vorgestellt als auch Genuss, Landschaft und Industriekultur. Barbara Ludwig, OB der Stadt Chemnitz hebt im Genussführer besonders das „kulturelle Leben in Museen, Theater, eine experimentierfreudige Subkultur, spannende Architektur... viel Grün! hervor. Mit dem Kaufhaus Schocken, einer ausgeprägten Industriekultur und hervorragenden Hotels mit Verwöhncharakter sowie zahlreiche Cafes und Spezialitätenläden  wertvolle Tipps und einladende gastronomischen Einrichtungen vertreten.

Die gute verkehrstechnische Anbindung an Leipzig, Thüringen und Franken sowie die vielen interessierten Touristen aus dem In- und Ausland, die jedes Jahr mit Begeisterung Chemnitz und seine Kulturschätze entdecken wollen, sind eine gute Chance für die Stadt, mit ihren kulinarischen und kulturellen Pfründen noch mehr zu wuchern und die Chemnitzer Region in den Fokus von Reiseveranstaltern und Individualtouristen zu rücken. Der Genussführer ist dafür ein geeignetes Mittel, Werbung auf höchstem Niveau für die Region zu machen. Dies erkannten auch Chemnitzer Tourismusvertreter, welches das Projekt von Anfang nicht nur umfangreich unterstützten sondern auch dafür sorgten, dass sich die Stadt in dem von Leipzig bis Wunsiedel und von Erfurt bis Hof reichenden Genussführer mit über 35 Städten und 700 Partner stark und selbstbewusst positioniert.

Im neuen Heft verraten die Herausgeber, wo Sie wohltuenden Wellnessgenuss, kulinarische Leckerbissen oder beste Manufaktur- und Shoppingadressen erwarten. Im Genussführer findet man die schönsten Museen und Kulturdenkmäler, die wildromantischsten Wanderwege und die interessantesten Events. Mit einem Verkaufspreis von 17.50 € für 374 Seiten geballten Genuss sowie 48 attraktiven Coupons im Wert von über 350 Euro eignet sich der Genussführer bestens als Weihnachtsgeschenk.

Im aktuellen Führer werden über 35 Städte und Regionen aus Mittelthüringen, Saale Unstrut, Westsachsen und Frankenwald zwischen Erfurt und Chemnitz sowie Leipzig und Hof hochwertig vorgestellt. Die Auflage beträgt 15.000 Stück.

Der Thüringer Genussführer entstand in Kooperation mit der Agentur Haus E, der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) sowie dem Industrieverein Sachsen 1828 e.V. in Zusammenarbeit mit zahlreichen Städten.

Foto: v. l. n. r.: Prof. Reinhard Erfurth - Kuratoriumssprecher des Industrieverein Sachsen 1828 e.V., Susan Endler – Leiterin Marketing Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE), Christine Klauder – Projektleiterin von Thüringer Genuss, Frank Müller – Geschäftsführer Agentur Haus E, Stefan Tschök, Marketingleiter der Chemnitzer Verkehrs-Aktiengesellschaft (CVAG).