Geschichte in Geschichten

11.12.2017

Literaturprojekt Stadtgeschicht_n zum Jubiläum 875 Jahre Chemnitz startet mit Wettbewerb

875 Jahre Chemnitzer Geschichte in Wort und Bild erlebbar zu machen, ist die Vision des Projektes Stadtgeschichte_n. Veranstaltungsformate wie die Chemnitzer Literaturtage Leselust, Chemnitz liest Heym, die Chemnitzer Lesenacht, die Irmtraud Morgner Tafelrunden und das Literarische Quintett sind in Chemnitz fest etabliert. Nun finden die Akteure dieser Einzelprojekte mit Stadtgeschichte_n zusammen und sind über das ganze Jahr 2018 an vielen Orten unserer Stadt präsent. Sie laden ein zu einem vielfältigen Programm mit Lesungen, Gesprächen, Performances und literarischen Höhepunkten.

Aber nicht nur das! „Wer schreibt, der bleibt“.  Ein Wettbewerb soll die schönsten Stadtgeschichten ans Licht bringen: in Worten, in Bildern, als Comic oder Graphic Novel, als Kurzgeschichte, Gedicht oder Essay. Jede und jeder kann teilnehmen und seine Geschichte erzählen. Informationen und Bedingungen zur Teilnahme sind auf folgender Homepage zu finden: www.chemnitzer-stadtgeschichten.de. Hier kann man noch mehr erfahren über das Projekt, die Akteure und aktuelle Angebote.

So bildet das Projekt Stadtgeschichte_n ein weit verwobenes Netz literarischer Aktivitäten im Festjahr der Stadt. Zugleich ist es Ausgangspunkt für viele Folgeaktionen in den nächsten Jahren.  

Rückfragen an:

Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz e. V.
c/o TIETZ, Stadtbibliothek Chemnitz
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz 
www.foerderverein-stadtbibliothek-chemnitz.de
wettbewerb@chemnitzer-stadtgeschichten.de