Straßenbahnmuseum Chemnitz

Wer selbst einmal in die Vergangenheit der Straßenbahnwagen eintauchen und das Flair der damaligen Zeit hautnah erleben möchte, als der Schaffner noch mit einer Glocke zur Abfahrt läutete, sollte im Straßenbahnmuseum vorbeischauen. Das Museum befindet sich im ältesten Betriebshof der Chemnitzer Straßenbahn, einer zweischiffigen Wagenhalle aus dem Jahr 1908. Neben den historischen Fahrzeugen erwarten Sie interessante Einblicke in die Geschichte und Technik der Chemnitzer Straßenbahn. Sie erfahren, warum die Chemnitzer Schmalspurstraßenbahnen auf dem ungewöhnlichen Spurmaß von 925 mm fuhren, weshalb ein Engländer die erste Pferdebahnlinie der Stadt eröffnete, wie eine Straßenbahn „funktioniert“ und noch vieles mehr. Der Museumsverein betreut inzwischen eine große Menge historischer Personentriebwagen, Bei- und Arbeitswagen der Baujahre 1909 bis 1968 und stellt diese im Museum zur Schau.

Mehr noch: Das Straßenbahnmuseum ist ein lebendiges Museum. Sie wollen wissen, wie ein Fahrschalter bedient wird oder eine Zahlbox funktioniert? Hier erfahren Sie es und können es selbst ausprobieren. Bei günstiger Witterung können Sie auf der kurzen Schmalspurstrecke im Museum das Flair einer Fahrt mit einem Straßenbahnoldtimer erleben und dabei dem Fahrer über die Schultern schauen.

Kontakt:

Zwickauer Straße 164
09116 Chemnitz

Tel.: +49 371 4006060
Fax: +49 371 2822904
E-Mail: kontakt@strassenbahn-chemnitz.de
Web: www.strassenbahn-chemnitz.de